Historische Pfade über die Alpen

Geführte Trekkingreise


Diese Alpenüberschreitung ist ein unbändiges Erlebnis. Gewaltige Gletscher und mächtige Gipfel sind ständige Begleiter. Vom Stubaital über das Ötztal führt die Wanderung weiter ins Bergsteigerdorf Vent. Der Höhepunkt Ihrer Tour ist neben dem Besuch der Ötzi-Fundstelle eine Übernachtung auf der Similaunhütte, wo Sie bei guten Verhältnissen den herrlichen Ausblick auf das Ortlermassiv genießen können. In Meran feiern Sie gemeinsam den Abschluss Ihrer erlebnisreichen Trekkingwoche.

 

HIGHLIGHTS & FAKTEN

  • Spektakuläre Alpenüberschreitung
  • Durch die Stubaier und Ötztaler Alpen
  • Mit Gepäcktransport
  • Besuch der Ötzi-Fundstelle

DAUER: 7 Tage

BEREISTE LÄNDER: Tirol & Südtirol

SCHWIERIGKEITSGRAD:

PROFIL

  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • 7-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 4
  • Gute Kondition, Trittischerheit und Schwindelfreiheit erforderlich
  • Mit Gepäcktransport

TEILNEHMERZAHL: Min. 5 /max. 10

Eingeschlossene Leistungen:

  • 3 Nächte auf ausgewählten Berghütten (Mehrbettzimmer/Lager = MBZ)
  • 3 Nächte im Hotel/Landhaus, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Frühstück und Abendessen
  • Transfers, Bahn- und Seilbahnfahrten lt. Programm
  • Gepäcktransport
  • Führung und Betreuung durch staatlich geprüften ASI-Berg- & Skiführer
  • ASI-Abzeichen und -Tourenbuch

 

UnterkÜnftE:

SULZENAU HüTTE 2.191 m
HILDESHEIMER HüTTE 2.890 m
LANDHAUS FIEGL
HOTEL ALT VENT ****
SIMILAUNHüTTE 3.019 m
HOTEL STEINER ***

Preise:

925 €

Termine: ( So-SA)

27.06.2015 - 12.09.2015

 

Jetzt Anfragen

 

AUSRÜSTUNG

Gepäcktransport: Wir organisieren den Transport Ihres Großgepäcks (zusätzliche Bekleidung, Waschbeutel, Hüttenschlafsack) von Hütte zu Hütte, damit Sie mit leichtem Gepäck die Touren genießen können. Bitte versuchen Sie trotzdem, Gewicht und Volumen dieses zusätzlichen Gepäckstücks gering zu halten, damit der Transport nicht übermäßig „erschwert“ wird (Materialseilbahn, Fahrzeug im Tal) und Sie es kurze Strecken selber tragen können. ASI-Gepäckanhänger nicht vergessen!
Bitte verwenden Sie keinen Hartschalenkoffer oder Trolley!

Ihr Bergführer berät Sie gerne, welche Ausrüstungsgegenstände unbedingt selbst mitgetragen werden müssen und welche transportiert werden können.

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Für den Gepäcktransport: großer Rucksack oder Sporttasche (mit ASI-Gepäckanhänger)
  • knöchelhohe Bergwanderschuhe
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • warme Zusatzbekleidung (Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • bequeme Bekleidung und Schuhe für Hütte
  • Leinen-/Hüttenschlafsack (für ca. 20,- auf der Hütte erhältlich)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille und -creme)
  • Waschutensilien und Handtuch
  • Wasserflasche mit 1 Liter Volumen

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • zusätzliche Verpflegung
  • Stirn-/Taschenlampe
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • persönliche Medikamente

 

Reiseverlauf

Tag 1:

Begrüßung in Innsbruck
Um 12:00 Uhr begrüßt Sie der ASI-Bergführer im Café City Point am Innsbrucker Hauptbahnhof. Fahrt mit dem Linienbus zur Grawa Alm ins Stubaital und Aufstieg zur Sulzenau Hütte. Erste Hüttennacht.
+600 m
3.00 km
ca. 2.00 h
Unterkunft: SULZENAU HÜTTE
Verpflegung: Abendessen

 

Tag 2:

In den Stubaier Alpen
Von der Sulzenau Hütte hinauf zum Peiljoch (2.676 m). Blick über den Sulzenauferner. Hinab zur Dresdner Hütte. Auffahrt mit dem Lift zum Eisgrat und über den Schaufelferner und das Bildstöckl Joch (3.128 m) zur Hildesheimer Hütte (2.900 m).
+850 m
-650 m
7.00 km
ca. 6.00 h
Unterkunft: HILDESHEIMER HÜTTE
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

 

Tag 3:

Abstieg ins Ötztal
Sie lassen die Gletscherwelt der Stubaier Alpen hinter sich und steigen von der Hildesheimer Hütte ins romantische Windachtal ab. Noch am frühen Nachmittag erreichen Sie den Ort Sölden, welcher inmitten einer großartigen Bergwelt liegt.
+50 m
-1500 m
11.00 km
ca. 5.00 h
Unterkunft: LANDHAUS FIEGL
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

 

Tag 4:

Auf dem Ötztaler Panoramaweg
Von Sölden Busfahrt hinauf zum Tiefenbachferner (2.790 m). Wanderung am Panoramaweg, der seinem Namen alle Ehre macht, bis ins Bergsteigerdorf Vent (1.895 m).
+250 m
-1100 m
9.50 km
ca. 5.00 h
Unterkunft: HOTEL ALT VENT
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

 

Tag 5:

Zur Fundstelle des Ötzi
Aufstieg von Vent zur Martin-Busch-Hütte (2.501 m). Nach einer kurzen Stärkung wandern Sie weiter in Richtung Similaunhütte. Je nach Kondition der Gruppe kann bereits während des Aufstiegs zur Similaunhütte (3.019 m) ein Abstecher zur Ötzi-Fundstelle am Hauslabjoch (3.210 m) gemacht werden.
+1500 m
-300 m
13.00 km
ca. 6.50 h
Unterkunft: SIMILAUNHÜTTE

 

Tag 6:

Ins Südtiroler Schnalstal
Abstieg auf dem alten Passweg ins Südtiroler Schnalstal von der hochalpinen Region nach Vernagt (1.698 m). Einkehr im Tisenhof, Zeuge jahrhundertealter Bergbauerntradition, und anschließend Busfahrt ins sonnige Meran. Am Nachmittag Zeit für einen kleinen Spaziergang durch die Altstadt. Das Abendessen wird auswärts in einem nahegelegenen Gasthaus serviert!
-1300 m
4.50 km
ca. 3.00 h
Unterkunft: HOTEL STEINER
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

 

Tag 7:

Bahnfahrt nach Innsbruck, Abschied nehmen von den Bergen
Bahnfahrt nach Innsbruck und Verabschiedung von der gemeinsamen Alpenüberquerung. Bahnreisende, die weiter in Richtung München müssen, können mit diesem Zug direkt weiterfahren (Änderungen vorbehalten)!
Unterkunft:
Verpflegung: Frühstück



Jetzt Anfragen

 

Hütten im Herz der Alpen|   Skiurlaub| Berghotels | neues Hotel eintragen