Fotos © TVB Fassatal
 

 

Skiurlaub im Fassatal - NEWS Winter 2014/2015


Val di Fassa Ski Beginners

Open ski week im Val di Fassa. Im Januar alle auf die Piste: kostenloser Skiunterricht für Anfänger

Im Val di Fassa war Skifahren lernen noch nie so leicht und vor allem günstig! Was man braucht ist ein wenig Geduld, eine Prise Hartnäckigkeit und den Willen sich selbst auf die Probe zu stellen. Vom 10. bis 17. Januar 2015 und vom 31. Januar bis 6. Februar 2015 erhält jeder, der eine weiße Wochebucht, einen Kollektivkurs von 15 Stunden, im Wert von 150 € von den Skischulen, den Liftgesellschaften und den Unterkünften des Tales geschenkt. Das Val di Fassa mit seiner großen Vielfalt an Skipisten in insgesamt 9 Skigebieten, ist das ideale Ziel für alle, die ihre ersten Schritte auf Skiern wagen möchten und nicht sehr gewandt, aber gleichzeitig sehr anspruchsvoll sind.

Die Ski- und Snowboardkurse sind allen großen und kleinen Anfängern gewidmet. Bei deiner Ankunft erhältst du von deinem Gastgeber einen Voucher, den du ausfüllst und unterschreibst, und in der nächst gelegenen Skischule abgibst, die Partnerbetrieb des Tourismusverbandes Val di Fassa ist.

Neuheiten

Mit der Fertigstellung der neuen Abfahrt im Skigebiet Buffaure und einer Erweiterung von verschiedenen Pisten in den Skigebieten Ciampac, Ciampediè, Karerpass und San Pellegrino Pass, beginnt am 5. Dezember eine neue aufregende Wintersaison

Die kommende Wintersaison hält interessante Neuigkeiten für all jene bereit, die sich ab 5. Dezember auf den Pisten des Val di Fassa vergnügen werden. Die erste ist die neue, 2 km lange, Abfahrt "Vulcano" im Skigebiet Buffaure in Pozza di Fassa, die mit der Kabinenbahn vom Ortsteil Meida erreichbar ist. Es handelt sich um eine schwarze Piste für erfahrene Skifahrer, mit einem Höhenunterschied von 566 m. Außerdem kann man weiterhin auf der "Panoramica" in das Tal wedeln, die von der Hütte Baita Cuz in das San Nicolò Tal führt.

Eine weitere Neuigkeit betrifft hingegen das Skigebiet Ciampac, wo die 3 km lange schwarze Piste bedeutend erweitert wurde, und somit für eine größere Anzahl von Skifahrern zugänglich wird. Dank des neuen Kunstschneesystems herrscht den gesamten Winter über 100 % Schneesicherheit. Weiße Überraschung auch für das Skigebiet Rosengarten in Vigo di Fassa, das sich im Laufe der letzten Jahre stets erneuert hat: von der Rolltreppe, die die Skifahrer vom Zentrum in Vigo zur Talstation der Seilbahn bringt bis hin zur Verbindung der mittelschweren Pisten "Pra Martin" und "Thöni". Die Neuheit des Winters 2014/2015 betrifft exakt letztere Piste, die dem bekannten Südtiroler Skifahrer gewidmet ist. Nach der Erweiterung des oberen Teiles im letzten Jahr, wird im Dezember eine neue Variante eröffnet. Gegen das Tal wird zudem eine weitere Teilstrecke wiedergeöffnet, die bereits in der Vergangenheit als Piste diente.

Neues auch vom Skigebiet San Pellegrino (TreValli/Moena Skiregion) - das mit seinen breiten und sonnigen Pisten besonders geeignet für Familien mit Kindern ist - wo durch den Abriss des doppelten Skiliftes in der Nähe des Sesselliftes Costabella, die Pisten Paradiso und Fuchiade erweitert und verbessert wurden.

Große Neuigkeiten auch im Skigebiet Carezza. Pünktlich zur Wintersaison öffnet der neue 6er Sessellift Tschein. Die dazugehörige Piste wird erweitert und garantiert einen hohen Spaßfaktor sowohl für erfahrene als auch für weniger geübte Skifahrer. Eine weitere Neuerung betrifft die Moser-Piste, wo der erste Family Fun Park der Dolomiten entstehen wird, der vor allem Kindern und Freestylern gewidmet ist. Außerdem ist auch die Erweiterung der Piste Laurin III vorgesehen, welche mit der Kabinenbahn ab Welschnofen erreichbar ist und ausschließlich als Trainingspiste für Skiclubs und Leistungssportler dienen wird.

Auch die Arbeiten für die Realisierung der neuen Verbindung zwischen Ciampac und Belvedere (Canazei) haben bereits begonnen. Die neue Liftanlage, die Alba di Canazei mit Col dei Rossi verbindet, wird ab Weihnachten 2015 in Betrieb sein.

Darüber hinaus bietet das Val di Fassa stets einen Top Winter, mit insgesamt 9 Skigebieten, die stets im perfekten Zustand sind, dank der modernen Kunstschneeanlagen. Vom Belvedere in Canazei bis hin zum Buffaure, mit den unterschiedlichsten Skitouren, darunter die bekannte Sellaronda, kann man sich im Ladiner Tal täglich auf einer anderen Piste vergnügen und dabei den Blick über die atemberaubende Landschaft der Dolomiten, Unesco Weltnaturerbe, schweifen lassen. Einige der Fassaner Skistationen gelten als wahre Perlen des Dolomiti Superski, dem weltweit umfangreichsten Skigebiet mit rund 1.200 km Pisten.

Der Skipass XL

Mit dem neuen Skipass XL 3+3 kann man kommenden Winter mit einem einzigen Ticket über die Pisten der Skigebiete Fassa, TreValli und Fiemme gleiten

Endlich ist er da! Er heißt XL 3+3 und ermöglicht es, sich mit einem einzigen Pass auf den Pisten von insgesamt drei Skigebieten zu vergnügen: Val di Fassa/Carezza, TreValli (Moena-Alpe di Lusia, San Pellegrino Pass, Falcade) und Fiemme/Obereggen. Skifahrer und Snowboarder benötigen nun nicht mehr zwei verschiedene Skipässe, um über die rund 234 km Pisten der 9 Skigebiete des Val di Fassa, von Moena bis Canazei, zu gleiten. XL 3+3 ist ein flexibler Pass mit einer Gültigkeit von 6 aufeinanderfolgenden Tagen, von denen mindestens 3 (auch abwechselnd) im Skigebiet, wo er erworben wurde, genutzt werden müssen. Die 3 restlichen Tage kann der Gast entweder erneut im selben oder in den beiden angrenzenden Skigebieten verbringen.

Besonders interessant ist der Preis: 194 € (Erwachsene) in der Vorsaison, 213 € (Erwachsene) in der Saison und 242 € (Erwachsene) in der Hochsaison.

Aber das ist noch nicht alles. Für seine ersten 40 Jahre hat Dolomiti Superski, zusätzlich zu den klassischen Angeboten Première, Kids und Sun, zwei besondere Winterspecials ins Leben gerufen: mit SuperBirthday White Christmas (vom 21. Bis 26. Dezember 2014) und SuperBirthday Great Final (vom 4. Bis 12. April 2015) erhält man beim Kauf eines Skipass (Dolomiti Superski, Val di Fassa/Carezza oder TreValli) mit mindestens 4 Tagen Gültigkeit, einen sofortigen Preisnachlass von 40 €.

Mögliche Kombinationen:

Skipass XL 3+3 (falls in den Skipassbüros von Vigo, Pozza, Campitello und Canazei erworben): 3 Tage im Skigebiet Val di Fassa/Carezza (Belvedere-Canazei, Campitello-Col Rodella, Buffaure-Pozza, Catinaccio-Vigo, Carezza-Karerpass) + 3 Tage nach Wahl in den Gebieten TreValli (Moena-Alpe di Lusia-Bellamonte, San Pellegrino Pass, Col Margherita-Falcade) oder Val di Fiemme/Obereggen (Skicenter Latemar, Alpe di Lusia-Bellamonte, Rolle Pass, Alpe Cermis-Cavalese, Oclini Pass). Die drei Tage nach Wahl können wie folgt kombiniert werden: 1 x TreValli und 2 x Fiemme/Obereggen, 2 x TreValli und 1 x Fiemme/Obereggen, 3 x TreValli oder 3 x Fiemme/Obereggen.*

Skipass XL 3+3 (falls in den Skipassbüros Moena und Soraga erworben): 3 Tage im Skigebiet TreValli (Moena-Alpe di Lusia-Bellamonte, San Pellegrino Pass, Col Margherita-Falcade) + 3 Tage nach Wahl in den Gebieten Val di Fassa/Carezza (Belvedere-Canazei, Campitello-Col Rodella, Buffaure-Pozza, Catinaccio-Vigo, Carezza-Karerpass) oder Val di Fiemme/Obereggen (Skicenter Latemar, Alpe di Lusia-Bellamonte, Rolle Pass, Alpe Cermis-Cavalese, Oclini Pass). Die drei Tage nach Wahl können wie folgt kombiniert werden: 1 x Val di Fassa/Carezza und 2 x Fiemme/Obereggen, 2 x Val di Fassa/Carezza und 1 x Fiemme/Obereggen, 3 x Val di Fassa/Carezza oder 3 x Fiemme/Obereggen.*

 

INFOS Fassatal www.fassa.com

 

Das Fassatal

Die Gemeinden           

Canazei Höhe: 1465 ü.d.M | Campitello di Fassa Höhe: 1448 ü.d.M.| Mazzin Höhe: 1372. ü.d.M. |  Pozza di Fassa Höhe: 1320 ü.d.M. |  Vigo di Fassa Höhe : 1393 ü.d.M. | Soraga Höhe: 1206 ü.d.M.  | Moena Höhe: 1184 ü.d.M.

 

Die Skigebiete:

     

www.fassa.com/DE/Pisten-und-Liftanlagen/ 

 

Anreise                        

IM AUTO:  Wichtigste Anbindungstrassen der Autobahn A22, Brennerautobahn: Ausfahrt Egna/Auer über Cavalese, Predazzo, erreicht man Moena, den ersten Ort des Fassatales Ausfahrt Bozen Nord über Welschnofen, Karerpass erreicht man Vigo di Fassa

 Andere Zufahrtsstrassen SS 346 vom Pellegrino Pass nach Moena SS 641 vom Fedaia Pass nach Canazei SS 48 vom Pordoi Pass nach Canazei SS 242 vom Sella Pass nach Canazei

IM ZUG:  Bahnstation FS Trient (Verbindung mit dem Linienbus), Entfernung 82 km, Fahrzeit ca. 2 Stunden.

 Bahnstation FS Bozen (Verbindung mit dem Linienbus), Entfernung 40 km, Fahrzeit ca. 1½ Stunden.

IM AUTOBUS:  Von/nach Trient und Bozen, die am leichtesten zu erreichenden Bahnstationen, um das Fassatal mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

 Von Venedig nach Mailand tägliche Verbindung mit Autobussen.

 Von Bologna, Firenze, Genova, ecc. periodische Autobusverbindungen

IM FLUGZEUG: Flughafenanbindungen (Entfernung von Moena): Bozen 45 km Innsbruck 157 km Verona 182 km Venedig 170 km Brescia 220 km Bergamo 260 km Jeden Samstag und Sonntag, von Dezember bis April, werden die Flughafen von Verona, Brescia, Venedig und Treviso



Skigebiet:


Sellaronda:



Panorama Skitour:




   

Kontakt:

 

www.fassa.com


APT Val di Fassa:
Strèda Roma, 36
I - 38032 Canazei
tel.+39.0462.609500
fax + 39.0462.602278

Hütten im Herz der Alpen|   Skiurlaub| Berghotels