Pitztal - Tiroln

Imposante Gipfel, idyllische Bergseen und echte Bilderbuchalmen: Das Pitztal ist eines der schönsten Seitentäler der Ostalpen.

Und wer mag, kann sogar im Hochsommer in die eisigen Welten eintauchen, die der höchste Gletscher Tirols zu bieten hat.

Natur pur: Urlaubs-Glück im PitztaL

Es ist schon fast eine andere Welt – das Pitztal, das sich zwischen Ötztal und Kaunertal versteckt. Eine einzige Straße führt hinauf.
Links und rechts ragen die Berge steil auf, immer wieder fesseln beeindruckende Wasserfälle den Blick.
Es geht durch wunderschöne Dörfer mit Kirche, Gasthaus und traditionsreichen Bauernhäusern.
40 Kilometer, dann ist Schluss. Wer noch weiter will, nimmt die Bergbahnen und findet sich in der höchsten Einkehr von ganz Österreich wieder.
Die heißt „Café 3440“ – und gibt die exakte Höhe an, in der man sich hier auf dem Dach Tirols bewegt.
Das Panorama ist unbeschreiblich. Von der Zugspitze bis zu den Dolomiten oder dem Ortler-Massiv, alles scheint einem zu Füßen zu liegen.
 
Wie wär’s mit einer kleinen Gletscher-Safari an der Seite erfahrener Guides?
Bei der Wanderung über Eis und Schnee erfahren Urlauber interessante Hintergründe und können sich auf Wunsch sogar in eine Gletscherspalte abseilen lassen.
Ein unvergessliches Erlebnis, das im Sommerprogramm angeboten wird.

Wer lieber auf eigene Faust unterwegs ist, kann dem höchsten Bergsee Österreichs einen Besuch abstatten.
Der Rifflsee, der je nach Sonneneinstrahlung in den unterschiedlichsten Blau- und Grüntönen schimmert, liegt auf 2232 Metern mitten im gleichnamigen Skigebiet und ist bequem mit der Gondel zu erreichen. Die Umrundung dauert etwa eine Stunde.
Wer danach an blühenden Almrosen vorbei ins Tal wandern möchte, muss ungefähr noch einmal dieselbe Zeit rechnen. Kurz vorm Ziel lockt die Taschachalm mit Tiroler Schmankerln – und herrlichem Käse aus der eigenen Sennerei.

Allerorten im Pitztal begegnet man glücklichen Kühen, die um echte Bilderbuchalmen herum weiden. Wobei die Hirten auf der Tanzalm, die auf 2000 Metern am Hochzeiger liegt, einen ganz besonderen Dreh raus haben: Sie legen einfach den Schalter um und schon fließt die frisch gemolkene Milch direkt ins Tal zur Sammelstelle im Ort Jerzens.
Das funktioniert über eine unterirdische Pipeline, die die schlauen Bauern vom Pitztal schon vor 57 Jahren installiert haben. Einfach mal nachfragen, ob ein Blick hinter die Kulissen möglich ist – und ansonsten die traumhafte Aussicht genießen, die von der Kaunergratgruppe über den Arlberg bis zu den Lechtaler Alpen reicht.

Auch im Hochzeiger-Gebiet, in dem man die ersten Höhenmeter entweder entspannt mit den Bergbahnen oder ambitioniert zu Fuß zurücklegt, gibt es zahlreiche Wanderstrecken. Eine ganz besondere führt hinüber ins geschützte Riegetal, in dem sich der verwunschene Großsee verbirgt. Aber Achtung: Trittsicherheit ist unbedingt erforderlich, der Einstieg erfolgt über einen mit Stahlketten gesicherten Steig.  

Nur etwa eine Stunde vom Dorf Jerzens dagegen braucht man zum Stuibenfall, einem der imposantesten Wasserfälle im gesamten Pitztal.

Stuiben heißt auf Pitztalerisch so viel wie Stäuben und meint die Millionen von Wassertröpfchen, die sich beim Aufprall auf den Fels in der Luft verteilen und Abkühlung an heißen Tagen versprechen.

Nicht nur hier, auch an weiteren Wasserfällen im Tal gibt es neuerdings Aussichtsplattformen, von denen aus man die unbändige Kraft des Wassers hautnah spüren kann.

Wer sich das Beste aus der Natur mit nach Hause nehmen möchte, schaut vielleicht noch kurz in Ander’s Hofladen vorbei. Von prämierte n Schnäpsen bis hin zu selbstgemachten Marmeladen hat Familie Gabl alles i m Angebot, was Feld, Wald, Stall und Garten bieten.

Übrigens: Falls Sie in Ihrer Unterkunft Pflegeprodukte von „Alpienne“ vorfinden, ist das nur bedingt ein Zufall. Denn die erfolgreiche Firma, die inzwischen international die Wellnessabteilungen vieler Hotels beliefert, ist im Pitztal zuhause und hat sich auf Wohlfühl-Mittel spezialisiert, denen die Kraft der Alpen innewohnt.

Über das Pitztal: Das Pitztal gilt als eines der schönsten und wildesten Seitentäler der Ostalpen. Es liegt zwischen Ötztal und Kaunertal und besticht durch familiäre Atmosphäre ebenso wie durch die Abgeschiedenheit seiner Bergwelt. Wer mag , erkundet die intakte Natur zu Füßen des höchsten Tiroler Gletschers (3440 m) auf eigene Faust oder schließt sich geführten Wanderungen an, die den ganzen Sommer übe r angeboten werden. Bei zahlreichen Festen sind Kultur und Brauchtum hautnah spürbar. In den vier Gemeinden Arzl, Wenns, Jerzens und St. Leonhard leben insgesamt 7400 Einwohner.





Tourismusverband Pitztal

Gemeindestraße 4

Unterdorf 18, A-6473 Wenns

T +43 (0) 54 14 86999

www.pitztal.com


Berge-Tirol.at © 2015

Hütten im Herz der Alpen|   Skiurlaub| Berghotels